Background Image

 

Max-Planck-Gymnasium | Karlsruhe

Die Schule sind WIR

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18

 Ankündigungen


Information für unsere zukünftigen Fünftklässler: Am 11. und 12.3. können Sie Ihr Kind bei uns anmelden.

11.3.2020: Anmeldung von 15-18 Uhr

12.3.2020: Anmeldung von 8-12 Uhr


 Aktuelles aus dem Schulleben

Die Mädchen des MPGs sind Meister der Zwischenrunde bei JtfO Volleyball (4.2.2020)

Jtfo VolleyballDie Volleyballerinnen der neunten Klassen des MPGs belegten am 14. Januar 2020 in der Großsporthalle Bühl souverän den ersten Platz.

Gespielt wurde Quattro-Volleyball nach dem Modus -Jeder gegen Jeden-, so dass bei fünf antretenden Mannschaften (Carl Netter Realschule Bühl, Schönborn Gymnasium Bruchsal, Geschwister-Scholl-Gymnasium Mannheim, Albertus-Magnus-Gymnasium Ettlingen) vier spannende Spiele und das Stellen des Schiedsgerichts auf die Mädchen warteten. Die Mannschaft zeigte dabei ein Spiel auf einem sehr hohen technischen Niveau (Sprungaufschläge, Hechtbagger, …), mit großer Laufbereitschaft und einem starken Teamgeist. Das Ergebnis sind drei klar gewonnene Zweisatzspiele und nur in einem Spiel musste sich die Mannschaft im dritten Satz ganz knapp geschlagen geben.

Herzlichen Glückwunsch zu dieser bärenstarken Leistung! Jetzt wartet das RP-Finale auf die Mädchen. Da greifen sie wieder an…

Text und Bild: SNK


Theaterprobenfahrt Bad Rotenfels - AG probt am "Grünen Kakadu" (28.1.2020)

Hirsch 9d 1

Wie jedes Jahr ist die Theater AG mit der Probenfreizeit in der Landesakademie für Schulkunst, Schul- und Amateurtheater Bad Rotenfels in die heiße Phase gestartet. Vom 15. bis zum 17. Januar probten wir im großen Theatersaal intensiv Artur Schnitzlers Stück „Der grüne Kakadu“.

Nach dem Frühstück startete immer die ganze Gruppe mit einem Warm-Up und anschließendem Schauspieltraining, danach folgten gezielte Proben von einzelnen Szenen. Auch die Techniker waren mit von der Partie, arbeiteten am Soundkonzept und den Schauspielerfotos. Nach dem Abendessen wurden Inszenierungselemente, wie der Umgang mit Requisiten und performative Sequenzen erprobt. Die Gruppe ist in diesen drei Tagen sehr zusammengewachsen.

Damit haben wir einen großen Schritt nach vorne gemacht und freuen uns auf alle, die den „Grünen Kakadu“ besuchen. Die Premiere ist am 20. März, weitere Aufführungen sind am 21., 27. und 28.3. Der Kartenvorverkauf beginnt direkt nach den Faschingsferien.

Text HNG / Bild:QUIR, RITZ


Die Klasse 9d erinnert an Julius Hirsch - am 27.1. im Lichthof (23.1.2019)

Hirsch 9d 1Am Dienstag 14.1. bekamen die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9d Besuch von Andreas Hirsch. Der Enkel des jüdischen Fußballers Julius Hirsch sprach mit den interessierten Jugendlichen über die Lebensgeschichte seines Großvaters.

Julius Hirsch gewann 1910 mit dem Karlsruher FV die deutsche Meisterschaft und stürmte für die Nationalmannschaft. Er kämpfte als Deutscher für das Kaiserreich im Ersten Weltkrieg und war in der Weimarer Zeit Geschäftsführer der Karlsruher „Signalflaggenfabrik“. Doch all dies zählte nach 1933 nicht mehr: Aufgrund seiner jüdischen Herkunft wurde Julius Hirsch in der Zeit des Nationalsozialismus ausgegrenzt, verfolgt, schließlich nach Auschwitz deportiert und ermordet.

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9d beschäftigen sich seit einigen Wochen mit der wechselvollen und so traurig endenden Lebensgeschichte von Julius Hirsch. Im Gespräch mit seinem Enkel Andreas Hirsch konnten die Jugendlichen nun nicht nur weitere Details zu dieser Biographie erfahren, sondern erlebten auch, in welcher Weise die Nachkommen mit der Familiengeschichte umgehen und wie stark sie diese bis heute prägt.

Die Ergebnisse ihrer Beschäftigung mit Julius Hirsch wird die Klasse 9d am 27.01., dem Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus, in einer kleinen Ausstellung im Lichthof unserer Schule vorstellen.

Text und Bild: HAC


„Ach wie gut, dass niemand weiß…“ - Die 6a spielt ein Märchenstück für die 5a und die 5c (12.1.2020)

Ein besondere Überraschung erwartete kurz vor Weihnachten die 5c und 5a. Denn ein 80 Minuten langes Theaterstück von Marie Schwarz hat die Klasse 6a im Deutschunterricht erarbeitet und mit viel Freude und schauspielerischem Talent am 12. Dezember in der Aula vor den zwei fünften Klassen aufgeführt.

„…dass du Rumpelstilzchen heißt! – Das wissen hier alle!!“ So schallt es dem armen Rumpelstilzchen in der Betriebsversammlung von den anderen Märchenfiguren entgegen. Dabei will es doch eine wirklich wichtige Neuigkeit loswerden: Nämlich, dass die selbstbewusste Hexe Raffzahn, die seit Neuestem als „Betriebsratsvorsitzende der Märchen AG“ auftritt, Teil einer gefährlichen Intrige ist: Die Märchen sollen entschlackt und modernisiert werden - wenn das jemanden an Bildungsplanreformen erinnert, könnte er nicht ganz falsch liegen. Und sie hat noch viel Schlimmeres im Sinn: Hexa, das neue Multi-Media-Gerät, soll das das Erzählen der Märchen bald vollautomatisch übernehmen und damit nicht nur die Märchenfiguren, sondern auch die Märchenerzähler*innen überflüssig machen. Aber das bekommen die Märchenfiguren in ihrem Eifer, der „Betriebsratsvorsitzenden“ alles recht zu machen, gar nicht mit und so kommt es beinahe zur Katastrophe – die Rumpelstilzchen zum Glück aber in letzter Minute noch abwenden kann.

Text: BEN


 

ANSCHRIFT

LogoMPG Mobil

Max-Planck-Gymnasium Karlsruhe
Krokusweg 49
76199 Karlsruhe

SEKRETARIAT

Tel:  0721 / 133 - 4550
Fax  0721 / 133 - 4989
Email: direktion@mpg-ka.de


Fr. Daniela Wiedemann
Fr. Doris Metzger
Fr. Dagmar Essig


Öffnungszeiten:
Mo - Do:  7.30 - 15.30 Uhr
Fr:            7.30 - 13.30 Uhr

ANFAHRT

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Straßenbahn S1 und S11
Haltestelle Ostendorfplatz

KVV Logo